Verkaufsoffene Sonntage in Deutschland

Bei uns finden Sie außergewöhnliche Öffnungszeiten: Verkaufsoffene Sonntage! Suchen Sie nach Datum, Uhrzeit, Bundesland und Stadt und sehen Sie, welche Einkaufszentren und Shops für Sie und Ihr besonderes Einkaufserlebnis geöffnet haben!

Suche

Ob Datum, Stadt oder Einkaufszentrum -
kaufen Sie jetzt ein, wann und wo Sie wollen!

Die nächsten Termine

18.10.2020, 25.10.2020, 01.11.2020, 08.11.2020, 15.11.2020, 22.11.2020, 29.11.2020, 06.12.2020, 13.12.2020, 20.12.2020, 27.12.2020, 03.01.2021, 24.01.2021, 31.01.2021, 07.02.2021, 14.02.2021, 28.02.2021, 07.03.2021, 14.03.2021, 21.03.2021

Nach Bundesland

Nach Monat

Verkaufsoffene Sonntage in Deutschland

Auf verkaufsoffener-sonntag.com finden Sie die kommenden verkaufsoffenen Sonntage in Ihrer Nähe.

Achtung: Derzeit finden die Termine nicht wie geplant statt!

Verkaufsoffene Sonntage am 18.10.2020

Baden-Württemberg
68775 Ketsch
71272 Renningen
72336 Balingen
73262 Reichenbach a.d.Fils
74736 Hardheim
75045 Walzbachtal
75196 Remchingen
76307 Karlsbad
76547 Sinzheim
77761 Schiltach
78120 Furtwangen im Schwarzwald
79241 Ihringen am Kaiserstuhl
89077 Ulm-Söflingen
89584 Ehingen
Bayern
63785 Obernburg am Main
63814 Mainaschaff
63853 Mömlingen
63916 Amorbach
82152 Planegg
82377 Penzberg
84478 Waldkraiburg
84494 Neumarkt-Sankt Veit
84524 Neuötting
85586 Poing
86150 Augsburg
86720 Nördlingen
87629 Füssen
90584 Allersberg
91217 Hersbruck
91478 Markt Nordheim
92331 Parsberg
92431 Neunburg vorm Wald
92507 Nabburg
93426 Roding
94032 Passau
94133 Röhrnbach
94209 Regenstauf
94336 Hunderdorf
96472 Rödental
97318 Kitzingen
Hessen
34508 Willingen
36251 Bad Hersfeld
61281 Bad Homburg
63607 Wächtersbach
65719 Hofheim am Taunus
Niedersachsen
29640 Schneverdingen
31655 Stadthagen
Nordrhein-Westfalen
37671 Höxter
46509 Xanten
48683 Ahaus-Alstätte
48703 Stadtlohn
50181 Bedburg
58706 Menden
59555 Lippstadt
59759 Arnsberg-Hüsten
Rheinland-Pfalz
54595 Prüm
55232 Alzey
66482 Zweibrücken
Saarland
66606 Sankt Wendel
Sachsen
01640 Coswig
Schleswig-Holstein
25813 Husum

Verkaufsoffene Sonntage am 25.10.2020

Baden-Württemberg
68723 Schwetzingen
68799 Reilingen
70173 Stuttgart
72172 Sulz am Neckar
72555 Metzingen
72622 Nürtingen
73312 Geislingen an der Steige
75045 Walzbachtal
76297 Stutensee
77694 Kehl
77709 Wolfach
78050 Villingen-Schwenningen
88400 Biberach
88422 Bad Buchau
Bayern
Weißenburg in Bayern
83022 Rosenheim
83607 Holzkirchen
84347 Pfarrkirchen
85283 Wolnzach
85716 Unterschleißheim
86732 Oettingen i. Bay.
86956 Schongau
90518 Altdorf bei Nürnberg
91710 Gunzenhausen
92342 Freystadt
92421 Schwandorf
92648 Vohenstrauß
93339 Riedenburg
93444 Bad Kötzting
93449 Waldmünchen
94065 Waldkirchen
94522 Markt Wallersdorf
95028 Hof
95111 Rehau
95236 Stammbach
97070 Würzburg
97816 Lohr am Main
Brandenburg
14712 Rathenow
Hessen
34508 Willingen
64385 Reichelsheim
64646 Heppenheim
Mecklenburg-Vorpommern
18439 Stralsund
Niedersachsen
21709 Himmelpforten
26506 Norden
26817 Rhauderfehn
27404 Zeven
28857 Syke
29525 Uelzen
31157 Sarstedt
31655 Stadthagen
37603 Holzminden
38300 Wolfenbüttel
38364 Schöningen
48529 Nordhorn
49377 Vechta
Nordrhein-Westfalen
Essen
32312 Lübbecke
32791 Lage
33098 Paderborn
33397 Rietberg
33415 Verl
42651 Solingen
42929 Wermelskirchen
44135 Dortmund
46325 Borken
46354 Südlohn
46483 Wesel
47167 Duisburg-Neumühl
50321 Brühl
50667 Köln
58239 Schwerte
59065 Hamm
59368 Werne
Rheinland-Pfalz
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
53489 Sinzig
54290 Trier
54470 Bernkastel Kues
54550 Daun
54584 Jünkerath
56355 Nastätten
66482 Zweibrücken
66877 Ramstein-Miesenbach
67346 Speyer
67547 Worms
76870 Kandel
Saarland
66346 Püttlingen
66787 Wadgassen
Sachsen
08297 Zwönitz
Schleswig-Holstein
Neumünster
22885 Barsbüttel
22926 Ahrensburg
23909 Ratzeburg
24321 Lütjenburg
24768 Rendsburg

Verkaufsoffene Sonntage am 01.11.2020

Verkaufsoffene Sonntage am 08.11.2020

Verkaufsoffene Sonntage am 15.11.2020

Shopping am Sonntag in Deutschland

Wer geht nicht gerne zu außergewöhnlichen Zeiten shoppen? Doch so gut wie niemand weiß, wann und wo welcher verkaufsoffene Sonntag ansteht. Hier schaffen wir Abhilfe, denn bei uns erfahren Sie, welche Einkaufszentren, Passagen, Fußgängerzonen, Shops und Filialen an welchen Sonntagen für Ihren Einkaufsbummel in 2020 und 2021 geöffnet haben.

Ganz gleich, ob Sie in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder in Thüringen wohnen - wir haben die nächsten verkaufsoffene Sonntagen, die häufig zusammen mit Festen, Märkten, Events, und anderen Veranstaltungen kombiniert werden, für Sie übersichtlich aufbereitet und wünschen viel Spaß beim Sonntags-Shoppen!

Der verkaufsoffene Sonntag ist in Deutschland nicht bundesweit geregelt, sondern kann, je nach Bundesland, Stadt oder Kommune unterschiedlich gehandhabt werden. Einen Überblick bei diesem gesetzlichen Wirrwarr zu behalten, fällt den Verbrauchern schwer, doch gerade am Sonntag finden viele Berufstätige endlich einmal Zeit in Ruhe durch die Läden oder Kaufhäuser zu schlendern. Der Gesetzgeber sieht vor, dass nur vier verkaufsoffene Sonntage pro Jahr eine Genehmigung erhalten sollen, doch in den meisten Bundesländern hält man diese Regelung für nicht mehr zeitgemäß und spricht sich, zur Freude des Einzelhandels, für eine häufigere Veranstaltung des beliebten Sonntagsshoppings aus.

Wann und wie häufig ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden darf, wird meist von den Gemeinden bestimmt. Um in einzelnen Bundesländern die Genehmigung für zusätzliche Öffnungszeiten an Sonntagen zu erhalten, dürfen die Einzelhändler im jeweiligen Einkaufsgebiet ihre Läden außerhalb der üblichen Zeiten des Sonntagsgottesdienstes für einen Zeitraum von maximal 6 Stunden öffnen. Weiterhin muss ein Anlass, wie ein Straßenfest oder eine Messe vorliegen, damit dem gestellten Antrag stattgegeben werden kann. Während Bundesländer, wie Bayern, Niedersachsen, Hessen oder Hamburg sich vorwiegend an das Bundesgesetz mit einer Freigabe von maximal vier verkaufsoffenen Sonntagen halten, bewegen sich Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen mit sechs, acht bzw. 11 genehmigten Sonntagen an der Spitze im Bundesgebiet.


Gesetzliche Regelungen zum verkaufsoffenen Sonntag in den einzelnen Bundesländern:


Baden-Württemberg:

Das Ladenöffnungsgesetz des Bundeslandes Baden-Württemberg sieht die Freigabe von maximal drei verkaufsoffene Sonn- oder Feiertage vor. Von dieser Regelung sind die Adventssonntage sowie der Pfingst- und Ostersonntag und die Weihnachtsfeiertage jedoch ausgenommen.


Bayern:

Bayern hält sich bei der gesetzlich genehmigten Freigabe für verkaufsoffene Sonntage vorwiegend an das geltende Bundesgesetz, das das Öffnen der Läden an bis zu vier Sonntagen im Jahr vorsieht. Das starke Bestreben der FDP die bisherige Regelung um einige weitere Sonn-bzw. Feiertage zu erweitern, scheiterte jedoch am Widerstand der christlich orientierten CSU.


Berlin:

Die Bundeshauptstadt Berlin steht, gemeinsam mit Nordrhein-Westfalen, mit ihrer Freigabe von bis zu acht verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen an der Spitze aller Bundesländer. Trotz einer Verfassungsbeschwerde, die im Jahr 2007 von der evangelischen und katholischen Kirche beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wurde, konnte sich das Bundesland durchsetzen. Seit 2010 dürfen Berliner Ladenbesitzer ihre Geschäfte an zwei weiteren zusätzlichen Sonntagen öffnen, soweit ein festlicher Anlass gegeben ist.


Brandenburg:

Das Bundesland Brandenburg bewegt sich bei seiner Freigabe für die Veranstaltung des verkaufsoffenen Sonntags außerhalb der Bestimmungen des Bundesrechts und liegt mit der Genehmigung von sechs Sonntagen im Jahr, an denen die Brandenburger Einzelhändler ihre Geschäfte öffnen dürfen, direkt hinter der Bundeshauptstadt Berlin.


Bremen:

Bremen hält sich bei der Regelung an das Bundesrecht mit einer Freigabe von maximal vier verkaufsoffenen Sonntagen pro Jahr.


Hamburg:

Die zweitgrößte Stadt im Bundesgebiet folgt in der Regelung für die Genehmigung verkaufsoffener Sonntage dem Bundesrecht. Die Ladenbesitzer der Hansestadt dürfen an maximal vier Sonntagen im Jahr ihre Geschäfte öffnen, allerdings sind die vier Adventssonntage von dieser Regelung ausgenommen.


Hessen:

Die hessische Landesregierung hält sich ebenfalls an das Bundesrecht und erlaubt den jeweiligen Gemeinden und Kommunen die Läden in den jeweiligen Regionen an vier Sonntagen im Jahr zu öffnen.


Mecklenburg-Vorpommern:

Als beliebtes Urlaubsziel hält sich das Bundesland an das reguläre Bundesrecht mit einer Freigabe von vier verkaufsoffenen Sonntagen pro Jahr, jedoch sieht eine seit 2010 in Kraft getretene Bäderregelung einige Besonderheiten vor. Um den Urlaubern sowie lokalen Besuchern der Region auch das Einkaufen am Sonntag zu ermöglichen gewährt Mecklenburg-Vorpommern den Geschäften in 96 Orten eine saisonal bedingte Sonderregelung, die nicht nur die bekanntesten touristischen Kur- und Erholungsgebiete betrifft, sondern auch die Städte Rostock, Schwerin, Greifswald, Wismar und Stralsund einschließt. In den genannten Gebieten dürfen die Einzelhändler ab dem letzten Sonntag im März bis Ende Oktober ihre Läden zwischen 13 und 18 Uhr öffnen.


Nordrhein-Westfalen:

Nordrhein-Westfalen folgt in seiner Regelung der verkaufsoffenen Sonntage grundsätzlich dem Bundesrecht, gewährt jedoch pro Gemeinde bis zu 11 zusätzliche Sonntage im Jahr, an denen der örtliche Einzelhandel in den jeweiligen Gebieten die Pforten öffnen kann.


Niedersachsen:

Das Land Niedersachsen geht in seiner Regelung des verkaufsoffenen Sonntags nach Bundesrecht vor, gewährt jedoch in wichtigen touristischen Zielgebieten Sonderrechte gemäß der Bäderregelung. Nach bestimmten Voraussetzungen dürfen Einzelhändler in diesen Regionen ihre Geschäfte auch am Sonntag öffnen.


Rheinland-Pfalz:

Die pfälzische Regierung gewährt dem Einzelhandel, gemäß Bundesrecht, die Läden bis zu viermal im Jahr am Sonntag zu öffnen. Zusätzlich erteilt das Bundesland die Freigabe von bis zu acht Einkaufsnächten im Jahr, die an Werktagen das Late-Night-Shopping ermöglichen.


Schleswig-Holstein:

In Schleswig-Holstein geht man bezüglich der Regelung zum verkaufsoffenen Sonntag ähnlich wie das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vor. Während man im gesamten Bundesland die Freigabe nach Bundesrecht befolgt, tritt in einigen Tourismus-Schwerpunkten die Bäderregelung in Kraft, die es Ladenbesitzern während der Saison erlaubt, ihre Geschäfte am Sonntag zu öffnen.

In den übrigen Bundesländern gilt weitgehend die Freigabe verkaufsoffener Sonntage nach Bundesrecht, die eine Ladenöffnung an bis zu vier Sonntagen pro Jahr ermöglicht. Auf unserer Website informieren wir Sie zeitnah über alle aktuellen Termine in ihrer Region, an denen Sie das Einkaufsvergnügen am Sonntag so richtig auskosten können. Sollte in Ihrer Region kein verkaufsoffener Sonntag in naher Zukunft stattfinden, schauen Sie sich doch einfach in den umliegenden Gemeinden nach möglichen Alternativen zum Sonntags-Shopping um.