Verkaufsoffene Sonntage in Deutschland

Bei uns finden Sie außergewöhnliche Öffnungszeiten: Verkaufsoffene Sonntage! Suchen Sie nach Datum, Uhrzeit, Bundesland und Stadt und sehen Sie, welche Einkaufszentren und Shops für Sie und Ihr besonderes Einkaufserlebnis geöffnet haben!

Suche

Ob Datum, Stadt oder Einkaufszentrum -
kaufen Sie jetzt ein, wann und wo Sie wollen!

Die nächsten Termine

01.11.2020, 08.11.2020, 15.11.2020, 22.11.2020, 29.11.2020, 06.12.2020, 13.12.2020, 20.12.2020, 27.12.2020, 03.01.2021, 24.01.2021, 31.01.2021, 07.02.2021, 14.02.2021, 28.02.2021, 07.03.2021, 14.03.2021, 21.03.2021, 28.03.2021, 11.04.2021

Nach Bundesland

Nach Monat

5 Argumente für Verkaufsoffene Sonntage

Rund viermal im Jahr findet der verkaufsoffene Sonntag in den meisten Bundesländern statt. Doch wie nötig und beliebt ist denn dieser Sonntag eigentlich? Laut einer Studie haben in 2014 nur 32.8% der Deutschen an einem verkaufsoffenen Sonntag eingekauft (Statista.de). In 2013 waren es jedoch 33.6%, die am Sonntag kurz in den Läden vorbeischauten.

Laut einer Welt- N24 Umfrage befürworten Verbraucher in der Altersgruppe 18 bis 29-jährige den verkaufsoffenen Sonntag. Da die Mehrheit der Deutschen den verkaufsoffenen Sonntag soweit für nutzlos hält, wird sich wahrscheinlich erstmals nicht viel ändern. Diese Stellungnahme wird sich jedoch damit beschäftigen, warum es den verkaufsoffenen Sonntag geben soll.

Der verkaufsoffene Sonntag hat überwiegend befürwortende Argumente. Mann muss von vorne raus schon mal sagen, dass die Wirtschaft davon profitiert. Zusätzlich muss beachtet werden, dass das internationale Umfeld solch einen Trend verlangt. Obwohl zurzeit die Deutschen gerne ihren Sonntag als Ruhetag verbringen wollen, würde ein kurzer Stopp am Sonntag im Supermarkt, wenn keine Milch mehr zuhause ist, sehr gelegen kommen. Die mentale oder rituale Einstellung zum verkaufsoffene Sonntag kann beeinflusst werden.

In diesem Falle gemeint sind die jüngeren Menschen. Beispielhaft kann ein Aufenthalt in den vereinigten Staaten, wo der verkaufsoffene Sonntag die Norm ist, einen deutschen Verbraucher stark beeinflussen. Die USA sind ein Verbraucherland. Der Fokus aller Firmen sind die Konsumenten und deren Vergnügung.

Wenn man als deutscher einige Wochen dort verbringt und der Flexibilität in allen Hinsichten begegnet, wird sich die Einstellung ändern. Denn wer bringt denn die Einnahmen letztendlich? Der Konsument. Wenn der Konsument wie ein König behandelt wird, dann tut es auch der Wirtschaft gut. Trotz der beginnenden Zögerung zum verkaufsoffenen Sonntag, mit der Zeit wird sich die Einstellung ändern und mehr Deutsche werden sich der Änderung anpassen. Daher ist es ganz wichtig das internationale Umfeld und dessen Einfluss zu betrachten. Zusätzlich muss man in der Wirtschaft immer die langfristige Vision verfolgen.

Vom verkaufsoffenen Sonntag profitiert nicht nur der Käufer, sondern auch der Verkäufer. Es bietet dem Verkäufer eine erhöhte Flexibilität in der Verteilung der Arbeitszeiten während der Woche. Das ist ein Vorteil aus zwei Gründen. Der zweite Grund sind die Kita Kosten, die man für einen ganzen Tag sparen kann, da die Kinder sonntags zu Hause sind. Außerdem ermöglicht der verkaufsoffene Sonntag mehr Jobs. Firmen, Verbraucher und das Volk allgemein profitiert davon. Zusätzlich ist der Stress alle Einkäufe an einem Samstag zu erledigen reduziert, da man einen weiteren Tag hat.

In den letzten Jahren ist der Trend von online-Shopping sowie der Anteil der online Käufer gestiegen. Laut einer Studie kauften im Jahr 2016 67,6% der Deutschen online ein. Dieser Trend steigt von Jahr zu Jahr. Seit dem Jahr 2000 bis 2016 ist der Anteil um 57% gestiegen (Statista.de). Die Studie zeigt, dass der Einzelhandel mit einem immensen Wettbewerb aus dem E-Commerce konfrontiert wird. Das online-Shopping bietet dem Käufer Dienstleistungen, die das Shopping im Einzelhandel nicht tut. Der Käufer kann jederzeit und bequem von zuhause aus online Einkäufe erledigen.

Unzählige Versandmöglichkeiten und kostenlose Rücksendung von Produkten erlauben weitere Flexibilität. Der verkaufsoffene Sonntag ist aus diesen Gründen strategisch wichtig. Er erlaubt Einzelhändlern wettbewerbsfähig im Markt zu sein. Die Studie hat außerdem auch noch gezeigt, dass 60% der Verbraucher das Einkaufen im Einzelhandel präferieren. Das Einkaufen im Einzelhandel bietet ein emotionales Kauferlebnis.

Ein weiteres Argument für den verkaufsoffenen Sonntag ist der Tourismus. Vor allem in Großstädten wie Berlin und München, wo zumeist auch viele internationale Touristen unterwegs sind, ist der verkaufsoffene Sonntag eine zusätzliche Einnahmequelle.

Fazit ist, dass der verkaufsoffene Sonntag für eine gewonnene Lebensqualität steht. Alle beteiligten profitieren von diesem Tag. Der verkaufsoffene Sonntag bietet dem Käufer Flexibilität und dem Verkäufer mehr Arbeitszeiten beziehungsweise Arbeitsplätze. Um wettbewerbsfähig sein zu können, müssen Einzelhändler die Umweltfaktoren genau beobachten. Aufgrund dessen sollte der verkaufsoffene Sonntag nicht kritisiert oder in Frage gestellt werden, sondern sogar unterstützt werden.

Referenzen

Der E-Commerce Verband. (2017, May 23). Aktuelle Zahlen zum Interaktiven Handel. Retrieved August 30, 2017, from https://www.bevh.org/markt- statistik/zahlen-fakten/

Statista. (n.d.). Anteil der Online-Käufer in Deutschland 2016 | Statistik. Retrieved August 30, 2017, from https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2054/umfrage/anteil-der-online-kaeufer-in-deutschland/

Zwick, D. (2017, August 22). Umfrage: Viele Deutsche für den verkaufsoffenen Sonntag – WELT. Retrieved August 30, 2017, from https://www.welt.de/wirtschaft/article135605189/Deutsche-wollen-auch-am- Sonntag-einkaufen-gehen.html